Zirkumflex in LaTeX


Ein Zirkumflex hat viele Namen, neben Zirkumflex wird es auch als Dachakzent, Caret, Dach oder Hut. Es kommt sowohl in der nach unten als auch nach oben geöffnete Variante vor. Bei der Verwendung innerhalb von LaTeX muss dabei jedoch beachtet werden, dass es sich bei dem Zirkumflex (^) um ein bereits reserviertes Zeichen handelt. Es wird innerhalb des Mathematikmodus dazu verwendet, um Exponenten (Beispiel: $x^{2}$) einzufügen. Daher ist eine direkte Verwendung nicht möglich.

Zirkumflex im Text

Innerhalb von Text kann der Zirkumflex mit dem Befehl \textasciicircum gesetzt werden, alternativ besteht auch die Möglichkeit durch sogenanntes escapen das Zeichen direkt von der Tastatur zu verwenden, dazu wird ein Backslash davor geschrieben in der Form von \^{} das geschweifte Klammerpaar sorgt dafür, dass der Zirkumflex nicht über das nächste Zeichen gesetzt wird. Im Fall, dass der Zirkumflex über dem nächsten Zeichen gesetzt werden soll, wird das Klammerpaar weggelassen.

\documentclass[margin=10pt]{standalone}
%...
\begin{document}
%...
\textasciicircum text vs. \^{} text vs. \^ text
%...
\end{document} 

Hatschek im Text

Bei Hatschek handelt es sich um die gedrehte Variante des Zirkumflex und wird mit Befehl \v über das nächste Zeichen gesetzt.

\documentclass[margin=10pt]{standalone}
%...
\begin{document}
%...
\v text vs. \v{t}ext vs. \v{} text 
%...
\end{document}

Dach, Hut und Zirkumflex in der Mathematik

Das Symbol wird auch innerhalb der Mathematik verwendet. Dort gibt es mehrere Befehle für die Darstellung des Zeichens, in Abhängigkeit davon, ob nur ein Zeichen davon erfasst werden soll, in diesem Fall wird der Befehl \hat verwendet, oder ob mehrere Zeichen davon erfasst werden sollen, dann wird der Befehl \widehat verwendet. Daneben existieren mit den Befehlen \wedge und \land zwei Möglichkeiten ein ähnliches Symbol nur größer darzustellen.

\documentclass[margin=10pt]{standalone}
%...
\begin{document}
%...
\( \hat{a} \) vs. \( \hat{abc} \) vs. \( \widehat{abc} \) vs. \(\wedge a \) vs. \( \land a \)
%...
\end{document} 

Zusammenfassung

BefehlTextMathematik
\textasciicircum^
\^{}^
\vˇ
\hat^
\widehat^
\wedge
\land

Grundsätzliches zu Sonderzeichen

Der Unicode-Zeichensatz UTF-8 enthält mehrere Sonderzeichen und Buchstaben mit Akzenten. Durch das Einbinden des inputenc Paketes mit der passenden Option wird die erste Voraussetzung erfüllt. Dann sollte sichergestellt sein, dass auch die Kodierung des verwendeten Texteditor auch UTF-8 ist. Bei der Verwendung der deutschen Sprache sollte dann zudem das fontenc Paket mit der Option T1 eingebunden werden. Abschließend wird noch eine Schriftart benötigt, die die Zeichen enthält und die T1 Kodierung unterstützt.

\usepackage[utf8]{inputenc}
\usepackage[T1]{fontenc}
\usepackage{lmodern}

3 Antworten zu “Zirkumflex in LaTeX”